Westwall – Ein Leseabend mit Benedikt Gollhardt

Bild des Benutzers Heiko Noack
Gespeichert von Heiko Noack am 27. September 2019
24. September 2019

Westwall – Ein Leseabend mit Benedikt Gollhardt

Benedikt Gollhardt führte das Publikum zum Verfassungsschutz nach Köln und in die dunklen Wälder der Eifel. Denn sie sind wieder da. In dem in diesem Jahr erschienen Roman lebt der Rechtsextremismus in den Ruinen des Westwalls wieder auf. Ein spannender und unterhaltsamer Abend, den die zahlreichen Hörerinnen und Hörer gebannt folgten.

bislang nicht bewertet
 

Polizeischülerin Julia verbrachte ihre Kindheit mit ihrem Vater in einer Aussteigerkommune am Rande der Legalität. Was Julia bisher für Hippie-Romantik hielt, entpuppt sich jedoch plötzlich als weit mehr. Nach einer Nacht mit dem attraktiven Nick entdeckt sie, dass er ihr einen falschen Namen genannt hat und ein riesiges Hakenkreuz-Tattoo auf dem Rücken trägt.
 

 

Benedikt Gollhardt: "Ich hatte das Bedürfnis, eine zeitkritische und trotzdem unterhaltsame Geschichte zu schreiben, die sich mit unserer unruhigen politischen Lage beschäftigt, in der wieder Mauern gebaut werden, auch in unseren Köpfen. Der Westwall, von dem ich schon vor langem gehört hatte, ist dann fast zwangsläufig in meinen Kopf zurückgekommen, als ein Symbol für alles, was wir glaubten überwunden zu haben, und was plötzlich wieder zur ganz realen Drohkulisse wird: faschistisches Gedankengut, nationale Abgrenzung und aggressive Propaganda."

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information