Umsetzung § 4a BestG NRW

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 21. Juni 2018

Umsetzung § 4a BestG NRW

Gemäß § 4a Bestattungsgesetz NRW dürfen nur noch Grabmäler und Grabeinfassungen aus Naturstein auf Friedhöfen aufgestellt werden, wenn sie (a) aus solchen Ländern stammen, die bei der Herstellung nicht gegen das internationale Verbot schlimmster Formen der Kinderarbeit (ILO-Konvention 182) verstoßen haben, oder (b) entsprechend zertifiziert worden sind.

1 Bewertung

newtrade nrw unterstützt das für die Prüfung und Anerkennung von Standardorganisationen verantwortliche Ressort der Staatskanzlei  bei der Ausarbeitung des Anerkennungsverfahrens.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information