Wer zusammen feiert, der unterstreicht das Wir

Bild des Benutzers Arno Bauermeister
Gespeichert von Arno Bauermeister am 11. September 2019
Holthoff-Pförtner Stamp Merkel Laschet NRW Fest 2019
10. September 2019

Wer zusammen feiert, der unterstreicht das Wir

Gute Stimmung beim #NRWFest2019 des "vielfältigsten Bundeslandes"

Ministerpräsident Armin Laschet und Minister Joachim Stamp begrüßten gut zweitausend Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft beim gutbesuchten #NRWFest2019 in der Landesvertretung in Berlin. Gastgeber Nordrhein-Westfalen präsentierte sich als das "vielfältigste Bundesland und Brennglas dessen, was uns ausmacht in Deutschland", wie Bundeskanzlerin Angela Merkel fand.

bislang nicht bewertet
 

Mehr als zweitausend Gäste waren der Einladung von Ministerpräsident Armin Laschet zum #NRWFest2019 gefolgt, um in der „Botschaft des Westens“ die zweite Jahreshälfte im politischen Berlin zu eröffnen. Unter ihnen Bundeskanzlerin Angela Merkel, die augenzwinkernd mit Blick auf die gute Zusammenarbeit in Düsseldorf bemerkte: „Man kommt gerne hier in die Landevertretung, weil hier eine Landesregierung Gastgeber ist, die nicht jeden Tag darüber nachdenkt, ob sie aufhören oder weitermachen soll. Das ist sehr beruhigend.“

Ministerpräsident Armin Laschet erinnerte in seiner Begrüßung an die Anfänge der Bundesrepublik und die erste Sitzung des Bundestages vor fast genau 70 Jahren, an die schwierigen Herausforderungen der Nachkriegszeit, an den Geist der Bonner Republik und nicht zuletzt an die Werte des Westens. Man müsse „das Gemeinsame, das man damals begonnen hat“, so der Ministerpräsident,  „hoch halten. Nicht: Mein Land first, sondern: Wir wollen gemeinsam Probleme lösen. Und das Fest ist heute ein Gegensatz zu dieser Ich-Bezogenheit, die wir vielerorts erleben. Wer zusammen feiert, wer zusammenkommt, der unterstreicht das Wir, und das wollen wir heute ganz in den Mittelpunt stellen.“

Und so waren die Hauptattraktionen des Abends nicht das vielseitige und hochwertige kulinarische Angebot, nicht das angenehme spätsommerliche Ambiente bei überraschend mildem Wetter, nicht die Experiences mit virtual reality Brillen, die man an zahlreichen Stationen erleben konnte, nicht der aus Paris angereiste Roboter NOX, nicht das Live-Fassaden-Painting, nicht das mitreißende Konzert von De Höhner und die anderen musikalischen Beiträge des Abends. Es waren die Gäste selbst, das gegenseitige Kennenlernen und Wiederbegegnen und die vielen guten Gespräche, die das Fest zu einem besonderen Erlebnis werden ließen.

Zuvor hatte das Kabinett traditionell eine auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung und eine anschließende Pressekonferenz abgehalten. Zentraler Punkt der Beratungen der Landesregierung war eine Initiative für eine marktbasierte CO2-Bepreisung bei Gebäuden und Verkehr. Diese soll am 20. September im Bundesrat vorgestellt werden. Damit will die Landesregierung den Klimaschutz vorantreiben. Zugleich positioniert sich die Landesregierung mit dem Vorstoß im Vorfeld der anstehenden Entscheidung des „Klimakabinetts“ der Bundesregierung klar für eine marktbasierte Lösung.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information