Aus der Reihe: Zukunft des Westens

Termine

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 
Bild des Benutzers Anja Pfeffermann
Gespeichert von Anja Pfeffermann am 12. Januar 2022

Der politische Diskurs verschärft sich: Wie halten wir die Polarisierungswelle flach?

Aus der Reihe: Zukunft des Westens

wann:
Heute, 19. Januar 2022
uhr:
18:30
-
20:00

Für die Veranstaltung können Sie sich hier gerne anmelden. Sie können die Diskussion über unseren YouTube-Kanal im Livestream verfolgen.
 
Nicht erst die öffentliche Diskussion über Corona-Maßnahmen und Impfplicht führt uns eine Veränderung des politischen Diskursklimas vor Augen, in der die in den sozialen Medien mit bemerkenswert unbarmherziger Schärfe geführte Diskussion ihre Fortsetzung auf Straßen und öffentlichen Plätzen findet und im schlimmsten Fall sogar in Gewaltphantasien und deren Umsetzung mündet. Allzu oft stehen im Mittelpunkt jedenfalls Skandalisierung und Polarisierung.
 
Themen wie die ungelöste europäische Migrationsfrage, Klimawandel und Energiepreisentwicklung oder der sprachliche Umgang mit geschlechtlichen und anderen Identitäten bergen das Potenzial, jederzeit zu ähnlichen Eruptionen zu führen. Die „Gelbwesten“ und die Erstürmung des Kapitols markieren beispielhaft die internationale Dimension dieser Herausforderung. Auch wenn die Entwicklung in Deutschland von solchen Ausprägungen noch etwas entfernt sein mag, stellt sich die Fragen wie man angemessen und rechtzeitig auf solche Tendenzen reagieren kann.
 
Darüber wollen wir in unserer Reihe Zukunft des Westens unter der Überschrift „Der politische Diskurs verschärft sich: Wie halten wir die Polarisierungswelle flach?“ diskutieren – mit dabei sind der Mainzer Professor Dr. Andreas Rödder und Elisabeth Niejahr von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als Moderatorin führt Dr. Melanie Amann vom SPIEGEL durch die Diskussion.
 
 

Programm

Begrüßung
Dr. Mark Speich,
Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen,
Bevollmächtigter des Landes beim Bund
 
Impuls
Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

anschl. moderiertes Gespräch
Elisabeth Niejahr, Publizistin und Geschäftsführerin bei der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung
Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Moderation: Dr. Melanie Amann, Mitglied der Chefredaktion des SPIEGEL

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

VERANSTALTUNGEN

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information