Die Konferenz zur Zukunft Europas kommt in Fahrt: Die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens sind jetzt gefragt

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 13. Juni 2021
13. Juni 2021

Die Konferenz zur Zukunft Europas kommt in Fahrt: Die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens sind jetzt gefragt

Nordrhein-Westfalen startet am Montag, 14. Juni, mit einem Online-Bürgerdialog in den direkten Austausch.

Die Bürgerinnen und Bürger selbst haben es in der Hand, an der Gestaltung Europas und der europäischen Institutionen mitzuwirken.

Europaparlament, Europäische Kommission und Europäischer Rat haben dazu gemeinsam die Konferenz zur Zukunft Europas einberufen. Dieser intensive Zukunftsdialog ist eine Premiere, und Nordrhein-Westfalen wird sich ebenso daran beteiligen wie hoffentlich viele Bürgerinnen und Bürger. Für das kommende Halbjahr plant das Land hierzu eine Reihe von Bürgerforen.
 
Nordrhein-Westfalen startet am Montag, 14. Juni, mit einem Online-Bürgerdialog in den direkten Austausch. Die Landesregierung veranstaltet diesen Auftakt ab 17.00 Uhr gemeinsam mit der Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn, der Stadt Bonn und der Europa Union.
 
Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner ruft zu reger Beteiligung auf. „In Europa geht es gerade um ganz viel. Die weltweiten Herausforderungen wie der Klimawandel, der rasante digitale Umbau, die Neusortierung der internationalen Ordnung fordern die Staaten Europas enorm heraus.“ Der Minister betont: „Bei alledem geht es der Landesregierung darum, auch die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aller Generationen zu berücksichtigen.“ Sein Appell: „Machen Sie mit, sagen Sie, was Sie stört, was Sie sich wünschen, was Sie wirklich bewegt!“ 
 
Die Bürger also sind – buchstäblich – gefragt. Interessenten aus ganz Nordrhein-Westfalen sind willkommen. Auch alle, die sich bisher kaum mit Europa befasst haben. Interessierte können sich unter dem  folgendem Link persönlich anmelden:      
https://www.vk-veranstaltung.de/konferenz-zur-zukunft-der-eu/

Es kommt per Mail eine Bestätigung. Der Einwahl-Link für die Zoom-Konferenz folgt.
 

  • Jochen Pöttgen, Leiter der Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn, begrüßt die digitalen Gäste am Montag um 17 Uhr.
  • Dann starten die Workshops mit den Themenblöcken „Demokratie in Europa“, „Klimawandel und Umwelt“ sowie „Bildung, Kultur, Jugend und Sport“. 
  • In der Pause, gegen 18.15 Uhr, gibt es Poetry Slam mit musikalischer Umrahmung. 
  • Gegen 18.30 Uhr beginnt die Diskussion mit Europaminister Dr. Holthoff-Pförtner und Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner. Sara Bildau von Phoenix moderiert. 
  • Um 19.30 Uhr klingt das digitale Bürgertreff mit einem Schusswort von Axel Voss, Kreisvorsitzender der Europa Union Bonn/Rhein-Sieg, aus. 

Die Ergebnisse der Bürgerdialoge fließen dann ein in die weitere Debatte. In das Schüsselgremium für den gesamten Prozess, das Plenum der Konferenz, hat der Europäische Ausschuss der Regionen Dr. Mark Speich, nordrhein-westfälischer Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales, entsandt. „Wir erleben derzeit einen Epochenwandel: Vor uns liegt ein Jahrzehnt mit zahlreichen globalen Herausforderungen, denen wir nur gemeinsam als Europäer begegnen können“, sagt Speich. „Dafür muss die Europäische Union sich nicht nur nach innen reformieren, sondern weltpolitikfähig werden.“  Es ist Speich sehr wichtig, dass die Regionen, die seit vielen Jahrzehnten ein Miteinander mit europäischen Nachbarn pflegen, künftig enger eingebunden werden, wenn es um die Zukunft genau dieses Europas geht.
 
Für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auf eine andere Weise Gehör verschaffen wollen, wurde die interaktive Digital-Plattform gestartet, die im Zentrum der „Konferenz zur Zukunft Europas“ steht.
 
Wer die Website https://futureu.europa.eu aufruft, liest zunächst „Die Zukunft liegt in Ihren Händen" in einer der 24 offiziellen Sprachen der EU. Darunter steht „Verschaffen Sie sich Gehör", und genau das ist dann direkt möglich.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

VERANSTALTUNGEN

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information