David Ben-Gurion Memorial Stipendium in Israel für Studierende aus Nordrhein-Westfalen

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 2. August 2021

David Ben-Gurion Memorial Stipendium in Israel für Studierende aus Nordrhein-Westfalen

In Erinnerung an den Staatsgründer, David Ben Gurion, wurde dieses Stipendium durch den ehemaligen Ministerpräsidenten Armin Laschet ausgelobt. Ziel des Programms ist es, die deutsch-israelische Vernetzung in Wissenschaft und Forschung voranzutreiben.

1 Bewertung

Nordrhein-Westfalen will seine besonders engen Beziehungen zu Israel weiter vertiefen. In Erinnerung an den Staatsgründer, David Ben Gurion, wurde dieses Stipendium durch den ehemaligen Ministerpräsidenten Armin Laschet ausgelobt. Ziel des Programms ist es, die deutsch-israelische Vernetzung in Wissenschaft und Forschung voranzutreiben. Es bietet Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines Studienaufenthalts in Israel den eigenen Horizont zu erweitern, Israel kennenzulernen und selbst ein aktiver Teil der Freundschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und Israel zu werden.

► Vollständige Ausschreibungsunterlagen als PDF-Dokument.

Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich überdurchschnittlich qualifizierte Studierende in weiterführenden Studiengängen (z. B. Master) aller wissenschaftlichen Fachrichtungen, die spätestens zu Beginn der Förderung an einer nordrhein-westfälischen Universität eingeschrieben sein müssen. Nicht bewerben können sich Studierende in künstlerischen Fachbereichen.

Was wird gefördert?
Gefördert wird ein Studienaufenthalt an einer Hochschule in Israel. Neben den fachlichen Aspekten des gewählten Studiengangs soll aus der Bewerbung ein Interesse an Israel bzw. den deutsch-israelischen Beziehungen hervorgehen. Neben der Teilnahme an Lehrveranstaltungen der Gasthochschule sind zusätzliche Recherchen oder Schreibphasen für die Abschlussarbeit möglich.

Dauer der Förderung
Ein Studienjahr (ein akademisches Jahr, je nach Gasthochschule 2 Semester oder 3 Trimester mit maximal 12-monatiger Förderdauer). Eine Verlängerung ist ausgeschlossen. Semesteraufenthalte werden in diesem Programm nicht gefördert.

Stipendienleistungen
Das Stipendium umfasst die folgenden Leistungen

  • eine monatliche festgelegte Stipendienrate für das Gastland Israel
    Hier wird Ihnen die monatliche DAAD-Stipendienrate für ein bestimmtes Land / einen bestimmten Status angezeigt: Stipendienrechner. In diesem Programm gelten die Raten für Studierende/Graduierte. Die genannten Stipendienraten gelten unter Vorbehalt für Stipendien, die für Förderungen im akademischen Jahr 2022/2023 vergeben werden.
  • Reisekostenzuschuss nach Gastland
  • Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung

Bewerbungsschluss
19.04.2022 für den Förderbeginn ab September/Oktober 2022

Bewerbungsort
DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst Referat Nahost, Nordafrika – ST33 z.Hd. Frau Birgit Klaes Kennedyallee 50 53175 Bonn

Kontakt und weitere Informationen
Frau Klaes, Referat ST33, klaes@daad.de Tel.: 0228 / 882-474

Sie haben die Programmbeschreibung ausführlich gelesen und haben noch Fragen? Dann finden Sie vielleicht Ihre Antwort unter den wichtigen Hinweisen zu DAAD-Stipendien. Wenn Ihre Frage dennoch nicht beantwortet werden konnte, dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular des DAAD-Info-Centers und schicken Sie uns eine Anfrage. Wir werden diese so schnell wie möglich beantworten. Das Info-Center bietet außerdem unter der Rufnummer +49 (228) 882-180 auch eine telefonische Beratung zu folgenden Zeiten an: Montag bis Donnerstag: 9-12 Uhr sowie 14-16 Uhr Freitag: 9-14 Uhr
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

VERANSTALTUNGEN

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Information