25 Jahre Deutsch-Niederländischer Journalistenaustausch

Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 17. Mai 2019
17. Mai 2019

25 Jahre Deutsch-Niederländischer Journalistenaustausch

Fast familiär: Jubiläumssymposium und Jubiläumsdinner in der „Botschaft des Westens“.

bislang nicht bewertet
 

Seit nun schon 25 Jahren diskutieren deutsche und niederländische Journalisten über die aktuellen Fragen ihrer Zunft. Wo sonst, wenn nicht in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen lässt sich dieses erfolgreiche Vierteljahrhundert besser begehen – schließlich pflegt kein anderes Bundesland kulturell, wirtschaftlich und politisch derart enge Kontakte zu den Benelux-Staaten, insbesondere zu den Niederlanden
  
Auf der Jubiläumsagenda steht die große Debatte „Journalismus an der Grenze“. Es diskutierten Juurd Eijsvoogel (Deutschland-Korrespondent NRC Handelsblad), Hans Nijenhuis (Chefredakteur Algemeen Dagblad), Ines Pohl (Chefredakteurin Deutsche Welle) und Gordon Repinski (Leiter Hauptstadtbüro Redaktionsnetzwerk Deutschland). Im anschließenden Talkformat tauschten sich Wepke Kingma, Botschafter der Niederlande, und Ex-Botschafter Prof. Dr. Reinhard Bettzueg mit Robe Meines vom Journalistenstipendium Duitsland-Nederland und Anke Plättner, vom Vorstand der Internationalen Journalisten-Programme zu Fragen von politischer Meinungsbildung in den Medien aus.
 
 
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information